Meinung

In diesem Bereich bieten wir Ihnen einen Überblick über unsere Kommentare zur Erdgassuche und -förderung in Deutschland. Ziel ist es, Ihnen Informationen zu Chancen, Fakten und Hintergründen zu liefern und mittels der Kommentar-Funktion mit Ihnen in den Dialog zu treten. Persönliche Meinungen, auch kritischer Natur, sind im Rahmen eines sachlichen Diskussionsstils erwünscht.

Sollten Sie weitere Fragen oder Anregungen haben, Informationen oder Unterlagen benötigen, wenden Sie sich gerne an unsere Presse- und Informationsabteilung.

Thorsten HinzThorsten Hinz

LNG – die Zweite Gasrevolution?

Gerade hat die internationale Energie-Agentur (IEA) bei der Vorstellung des World Energy Outlook in Berlin Deutschland für seine Vorreiterrolle beim Ausbau der Erneuerbaren und der Entwicklung der Energieeffizienz gelobt. Um dann dem weltweiten Erdgasverbrauch ein jährliches Wachstum von bis zu 1.5% vorherzusagen – gar von einer „Zweiten Gasrevolution“ spricht hier die IEA: Nach der rasanten Schiefergas-Entwicklung in den USA folgt mit dem Flüssiggas (LNG=Liquified Natural Gas) Transport ein wahrer Boom.Weiterlesen

 kommentieren | 0
Lena MohrluederLena Mohrlueder

Erdgas am Zug

Modelleisenbahnen – Ein Hobby, das wohl außerhalb von Liebhaberkreisen von vielen als eher seltsam abgetan wird. Wir bei ExxonMobil nutzen Eisenbahnen, um den globalen Energiebedarf bildlich darzustellen. Wie? So: Stellen Sie sich eine Lok vor, die eine Reihe von Kesselwagen hinter sich herzieht.… Weiterlesen

 kommentieren | 0
Ritva Westendorf-LahouseRitva Westendorf-Lahouse

Weitermachen.

Wie können Wind- und Sonnenstrom gespeichert werden? Diese Frage ist eine der größten technologischen und logistischen Herausforderungen der Energiewende. Studie über Studie wird hierzu erstellt, Ingenieure tüfteln. In seinem jüngsten Bericht „Szenarien zur Energieversorgung in Niedersachsen im Jahr 2050 – Gutachten“ heißt es dazu vom Niedersächsichen Umweltministerium: „Mit steigenden Anteilen von Wind- und Solarstrom werden Stromspeicher erforderlich, die in Phasen mit Stromüberschuss entsprechende Energiemengen aufnehmen können, um sie in Phasen mit niedrigem Stromangebot wieder zur Verfügung zu stellen….Zur Bereitstellung der großen dafür erforderlichen Speicherkapazitäten kommt aus heutiger Sicht in Deutschland nur die stoffliche Speicherung in Form von Gas in Frage“.Weiterlesen

 kommentieren | 0